Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN berichteten am Samstag der vergangenen Woche als erstes Medium über Ordnungsmaßnahmen, die die Kreis-CDU gegenüber drei Augustdorfer CDU-Mitgliedern verhängen will. Drei Tage später, am gestrigen Mittwoch, veröffentlichte nun die Lippische Landeszeitung einen Artikel zu dem Thema. Dieser enthält aber, laut Uwe Rieks, einer der drei Betroffenen, „mehrere Unrichtigkeiten, die richtig gestellt werden sollten.“ Das sei nicht nur seine Sichtweise, sondern auch die von Frank Salomon und Klaus-Dieter Kuhlmann.
Zur weiteren Recherche verweist Uwe Rieks die LZ auf die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN, da die Redaktion im Besitz sämtlicher Unterlagen ist und natürlich der LZ einen Einblick gewähren würde.
Die Stellungnahme von Uwe Rieks lautet wie folgt.
„1) Die LZ schreibt, ich sei aus der CDU ausgeschlossen worden. Das entspricht nicht den Tatsachen. Richtig ist vielmehr, dass ich seitens der Kreis-CDU mit Schreiben vom 27.10.2020 zu beabsichtigten Ordnungsmaßnahmen beziehungsweise einem Parteiausschlussverfahren angehört wurde. Hierzu habe ich mit Schreiben vom 09.11.2020 Stellung genommen. Eine abschließende Entscheidung der Kreis-CDU liegt mir bis heute nicht vor. Im übrigen ist das Verfahren auch hinsichtlich der Ordnungsmaßnahmen gegen die Herren Salomon und Kuhlmann noch nicht rechtskräftig. Wir beabsichtigen, uns hiergegen zu wehren.
2) Die LZ schreibt „bei der Besetzung der Wahlkreise verlor mancher altgedienter Christdemokrat seinen Platz“. Dieses suggeriert dem Leser, dass in der Nominierungsveranstaltung am 05.06.2020 ein großer Umbruch bei den zur Wahl aufgestellten Ratskandidaten stattgefunden hat. Das ist aber nicht der Fall. Im geheimen Abstimmungsverfahren zur Besetzung der Wahlkreise erhielt nur Frank Salomon seinen Wahlkreis nicht, Lutz Müller verlor Platz 1 der Reserveliste. Beiden gelang dennoch der Einzug in den amtierenden Rat.
3) Die Aussage „die Gemaßregelten äußerten sich nicht dazu“ ist nicht zutreffend beziehungsweise unvollständig. Unabhängig davon, dass ich wie dargestellt noch gar nicht „gemaßregelt“ wurde, wurde lediglich Herr Salomon von der LZ kontaktiert. Bei mir oder Herrn Kuhlmann hat sich kein Vertreter der LZ gemeldet. Aufgrund des komplexen Sachverhalts und bereits gegenüber den Augustdorfer Nachrichten erfolgten sowie dort vorliegenden umfangreichen Stellungnahmen, verwies Herr Salomon die LZ an die Augustdorfer Nachrichten.“

Cookie Consent mit Real Cookie Banner