Mehrere Augustdorfer Bürger waren am Donnerstagabend zum Haus Senne gekommen, um an der dort stattfindenden Ratssitzung als Zuschauer teilzunehmen. Grund dafür war eine Falschmeldung in der Werbezeitung Lippische Neueste Nachrichten (LN), dass an diesem Abend auch das Thema Klärschlammtrocknung auf der Tagesordnung stehen würde. (Hintergrund: Die LN werden im Haus Giesdorf produziert, das auch für das Lokalblatt Lippische Landeszeitung verantwortlich ist.)
In der Oase angekommen, machte sich Verwunderung breit, denn keines der Ratsmitglieder wusste von dem Tagesordnungspunkt, geschweige denn, dass das Thema überhaupt auf der Tagesordnung stand. „Das kann doch nicht sein, dass die Zeitung, auch wenn sie umsonst ist, so eine Falschmeldung verbreitet“, ärgerte sich einer, der am nächsten Tag nochmal mit Mitarbeitern der Verwaltung sprach.
Notgedrungen musste die Gruppe ihren Rückweg antreten und traf dabei noch auf einen weiteren Ratsherrn, der sich auch nicht erklären konnte, wie die Meldung in das Blatt kam.
Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN  hatten im Vorfeld schon zahlreiche Tagesordnungspunkte des Abends aufgegriffen, das Thema Klärschlammtrocknung war natürlich nicht darunter.
Da die AN die Zeitung mit den meisten Abonnenten in Augustdorf ist, sieht sich die Redaktion in der Verantwortung, auch diejenigen, die noch nicht zum täglichen Leserkreis gehören, in Zukunft noch offensiver über die politischen Tagesordnungspunkte zu informieren.
Aus dem Grund sind jetzt schon auf der Einstiegsseite der AN die Termine der Ausschüsse und Ratssitzungen zu finden. In Zukunft werden die Augustdorfer dann mit einem Klick auf die jeweilige Sitzung, auch die Tagesordnung einsehen können. Getreu nach dem Motto: „Heute schon wissen, was morgen passiert„, genügt also auch in Zukunft ein Blick in die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN, um richtig informiert zu sein.
 
 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner