Wie werden die Räumlichkeiten in den Augustdorfer Schulen genutzt? Ist dort ein ausreichendes Angebot vorhanden? Diese Frage bewegt nicht nur die Politiker, sondern auch die Eltern der zahlreichen Schüler, die in der Sennerandgemeinde die Schulbank drücken.
Aufgrund einer Anfrage vom Februar dieses Jahres, ob in den Schulgebäuden ausreichende Unterrichtsräume vorhanden seien, wird der Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales am 29.10. über das aktuelle Lagebild unterrichtet. Die Situation stellt sich dabei folgendermaßen dar.
Grundschule In der Senne:
In der GS Senne werden derzeit dreizehn Klassenräume genutzt. Der Filmraum wird zu einem weiteren Klassenraum umgebaut. Sobald die Schulen mit Tablets ausgestattet sind und der PC Raum nicht mehr benötigt wird, kann dieser Raum ebenfalls zu einem zusätzlichen Klassenraum umfunktioniert werden. Die Schule wird derzeit in den Jahrgängen 1,3 und 4 dreizügig betrieben. Der 2. Jahrgang ist vierzügig. Die Einrichtung einer Vierzügigkeit ist mit den vorhandenen Räumlichkeiten nicht dauerhaft, aber für einen weiteren Jahrgang möglich.
Grundschule Auf der Insel:
In der GS Insel werden derzeit acht Klassenräume genutzt. Zwei weitere Räume stehen optional zur Verfügung. Die Schule wird derzeit zweizügig betrieben. Die Einrichtung einer Dreizügigkeit ist mit den derzeit vorhandenen Räumlichkeiten nicht dauerhaft, aber für max. zwei Jahrgänge möglich.
Realschule Augustdorf:
In der Realschule Augustdorf werden derzeit 18 Klassenräume genutzt. Zwei weitere Räume, die aktuell als Differenzierungsräume genutzt werden, könnten im Bedarfsfall zu Klassenräumen umfunktioniert werden. Die Schule wird derzeit dreizügig betrieben. Die Einrichtung einer Vierzügigkeit ist mit den vorhandenen Räumlichkeiten nicht dauerhaft, aber max. für zwei Jahrgänge möglich. Die Schulleitung gibt zu bedenken, dass alle Schulen Differenzierungsräume benötigen, die zwar vorübergehend aber nicht dauerhaft zu Klassenräumen umfunktioniert werden können. Sollte erkennbar sein, dass ständig mehr Klassenräume benötigt werden, könnte kurzfristig auf eine Mietcontainerlösung zurückgegriffen werden, bis eine endgültige Lösung geschaffen wird.
Die aktuellen Einwohnerzahlen in den Geburtszeiträumen ergibt folgende Schülerzahlprognose für die Schuljahre 2021/2022 bis 2026/2027.
Geb.-Datum, Einschuljahr, gesamt
01.10.2014 – 30.09.2015 2021/2022 134
01.10.2015 – 30.09.2016 2022/2023 114
01.10.2016 – 30.09.2017 2023/2024 145
01.10.2017 – 30.09.2018 2024/2025 150
01.10.2018 – 30.09.2019 2025/2026 158
01.10.2019 – 30.09.2020 2026/2027 125
Auf Grundlage dieser Zahlen kann davon ausgegangen werden, dass die derzeit vorhandenen Raumkapazitäten aktuell ausreichend vorhanden sind, um die Beschulung der Schülerinnen und Schüler im nächsten und übernächsten Schuljahr zu gewährleisten. Für die Schuljahre 2023/2024 bis 2025/2026 ist anhand der Zahlen von einer Sechs- bzw. Siebenzügigkeit an den Grundschulen auszugehen.
Im Einschuljahr 2026/2027 sinkt die Zahl wieder auf eine Fünfzügigkeit. Um für die nächsten Jahre eine umfassende Planungsgrundlage zu erhalten, ist verwaltungsseitig angedacht, im Jahr 2021 eine Schulentwicklungsplanung in Auftrag zu geben. Der letzte Schulentwicklungsplan wurde im Jahr 2012 erstellt. Seitdem hat sich in der Schullandschaft vieles verändert: In Augustdorf ist eine hohe Anzahl an Zuwanderungen aus Flüchtlingsfamilien und von EU-Bürgern zu verzeichnen, dessen Kinder die Augustdorfer Schulen besuchen.
Weiterhin hat sich im Offenen Ganztag die Anzahl der Gruppen von 5 Gruppen im Schuljahr 2012/13 auf aktuell acht Gruppen erhöht. Ab dem Jahr 2025 ist von Seiten der Landesregierung ein Rechtsanspruch auf einen OGS-Platz vorgesehen. Mit der Auflösung der Realschule in Schloß Holte-Stukenbrock ist ein Zuwachs an Zugängen von Schülerinnen und Schülern aus Schloß Holte-Stukenbrock zu verzeichnen (aktuell 33).
Die Grundschule In der Senne und die Realschule sind Schulen des Gemeinsamen Lernens. Damit die Klassenstärken nicht so hoch sind, ist eine Absenkung des Klassenfrequenzrichtwertes nach Ansicht der Verwaltung sinnvoll. Diese Punkte würden unter anderem in die vorgesehene Schulentwicklungsplanung aufgenommen werden und Berücksichtigung finden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner