Nachdem die Anträge von zwei Bürgern aus Augustdorf, die Räumlichkeiten der ehemaligen Erich-Kästner-Schule weiterhin nach dem deutschen Schriftsteller zu benennen, in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses an den Rat verwiesen wurde, hat dieser nun entschieden. Wie bisher schon gebräuchlich werden die Räumlichkeiten, in denen neben Versammlungsräumen auch die Gemeindebücherei untergebracht ist, den Namen “Medien- und Bildungszentrum Augustdorf” behalten.

Einen gänzlich neuen Vorschlag hat die Demokratische Bürger-Union (DBA) in die Diskussion um die Namensgebung gebracht. Nach dem Willen der Fraktion sollte das Gebäude zukünftig den Namen vom ersten Bürger in Augustdorf, August Simon Struß, erhalten. In ihrer Begründung führte die DBA dabei aus, dass “diese neue Begegnungsstätte auch einen repräsentativen Namen erhält, mit dem sich Augustdorf und seine Bürger*innen identifizieren können.”

Nach einer regen Diskussion stimmte am Ende die Mehrheit der Ratsmitglieder für den Vorschlag der Verwaltung, das Gebäude künftig als „Medien- und Bildungszentrum Augustdorf“ zu bezeichnen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner