Am gestrigen Donnerstag stand an den Augustdorfer Schulen alles im Zeichen des Neustarts. Realschulleiterin Melanie Grimm begrüßte ihre Neuankömmlinge und wünschte diesen alles Gute für die Zukunft an der Schule. „Sicherlich sind unter Euch auch Experten dabei. Die Aufgabe von uns Lehrern besteht nun darin, Eure Begabungen zu erkennen und zu fördern“, so Grimm.
Die 77 Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen wurden anfangs durch ein Schülertanzensemble begrüßt. Als Dekoration standen Sonnenblumen auf dem Podium. „Jeder von Euch ist wie ein Samen dieser Sonnenblumen, es steckt ganz viel in Euch, und wir wünschen Euch, dass Ihr Eure Fähigkeiten hier entfalten könnt“, begrüßten die Klassenlehrerinnen ihre neuen Schützlinge, bevor diese ein Samenkorn auf eine große aufgedruckte Sonnenblume anbringen durften.
Auch in der Grundschule In der Senne herrschte geschäftiges Treiben, denn auch dort wurden drei Klassen neu eingeschult. „Wir haben große Klassen“, erklärte Schulleiterin Ute Krause gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. So habe eine Klasse 30 Kinder, die beiden anderen 27; also 84 Kinder. Bei der diesjährigen Einschulung sei ein deutlicher Überhang an Jungen zu erkennen, „das ist schon etwas Besonderes“, so Ute Krause.
Die I-Männchen wurden mit einem Begrüßungsprogramm der zweiten Klassen willkommen geheißen. Im Anschluss daran hieß es für die Erstklässler, den eigenen, neuen Klassenraum kennenzulernen, während die Eltern bei Kuchen und Salzgebäck auf dem Schulhof warteten.
In der Grundschule Auf der Insel wurden 55 Kinder eingeschult, davon 30 Jungen und 25 Mädchen. Auch hier hatten die Zweiklässler ein Programm mit Liedbeiträgen und einer Lesung für die Neuankömmlinge vorbereitet. „In der Lesung ging es um einen Löwen, der in die Schule geht. Als Grundlage dafür diente das Lied, „All das kann ich schon gut, Herr Kapitän„, schilderte Schulleiterin Birgit Schöne den ersten Schultag gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Im Anschluss daran begrüßte sie die I-Männchen und sprach davon, was die jungen Schulanfänger schon alles können und was sie in der Schule lernen werden.
„Es war ein schöner Tag“, berichten die drei Schulleiterinnen den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN und ziehen als Fazit: „Die Sonne schien nicht nur draußen, sondern auch in den Schulgebäuden.“
 
 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner