Eine Gruppe von 43 politisch Interessierten empfing der lippische Abgeordnete Dr. Dennis Maelzer (SPD) jetzt im Düsseldorfer Landtagsgebäude. Im Rahmen des Besuchs erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die Landtagsarbeit. Was muss man tun, um Abgeordneter zu werden? Wie sieht ein typischer Terminplan eines Abgeordneten aus und in wie vielen Ausschüssen ist er tätig? Auch der Blick in den Plenarsaal fehlte nicht.

Zudem lud Dennis Maelzer, der seit 2010 Mitglied des Landtags ist, die Gruppe zu einer Frage- und Diskussionsrunde ein. Ein zentrales Thema waren Kinderbetreuung und die finanzielle Entlastung von Eltern. Ein wichtiger Punkt war dabei auch, wie Alltagshelferinnen und Helfer die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher erleichtern können. Eine Bürgerin brachte als Vorschlag “Vorlese-Omas“ ein. Wenn diese Kindern im Kindergarten regelmäßig Geschichten vorlesen, könne das auch eine Unterstützung für Erzieherinnen und Erzieher sein. Wichtig war aus Sicht Maelzers zu betonen, dass die pädagogische Arbeit von Fachkräften nicht durch Helfer ersetzt werden kann.

„Für mich ist das persönliche Gespräch immer wichtig, um herauszufinden, welche Themen den Bürgerinnen und Bürgern in meinem Wahlkreis am Herzen liegen“, so Maelzer. Nach der Diskussionsrunde ging es für die Besuchergruppe zur Stärkung mit Kaffee und Kuchen in die Landtagskantine und anschließend in die Düsseldorfer Altstadt, um das Rheinufer zu erkunden.

Wer ebenfalls den Düsseldorfer Landtag besuchen möchte, kann sich im Detmolder Büro von Dennis Maelzer melden und sich vormerken lassen: 05231-301536.

Textquelle: Dennis Maelzer, MdL
Fotoquelle: Dennis Maelzer, MdL

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner