Es hat sich etwas getan in der Unterführung unter der Hochbrücke in Lage. Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Lage haben eine Wand mit Graffiti nach ihren Vorstellungen neu gestaltet. Im Projekt „StreetArt meets MINT-Production“ lernten die Jugendlichen 14 Tage lang, wie man eigene Ideen entwickelt und diese mit Skizzen, Schablonen und Spraytechnik umsetzt.

Das Projekt des zdi-Zentrums Lippe.MINT soll die jungen Menschen für MINT-Berufe begeistern, die ihre Neigungen und Talente für diesen Bereich vielleicht noch nicht erkannt haben. Dazu besteht das Projekt aus einem Teil Kunst und Kultur und einem Teil MINT-Berufs- und Studienorientierung. Dieser Teil wurde zusammen mit dem Unternehmen Plantag Coatings, Hersteller von Farben und Lacken, aus Detmold durchgeführt. Die Jugendlichen waren zwei Tage vor Ort im Labor und hat dort ganz praktisch gearbeitet. Am ersten Tag wurden Holzplatten geschliffen und grundiert, die dann als erste Übung mit einem eigenen Motiv besprüht wurden. Am zweiten Tag wurden die Platten dann mit Klarlack veredelt. Die Holzplatten mit den eigenen Motiven konnten mit nach Hause genommen werden. Natürlich ließ es sich Plantag nicht nehmen, die Gruppe durch das Unternehmen am Standort zu führen und die Ausbildungsberufe vorzustellen. „Wir gehen mit solchen Projekten neue Wege. Für StreetArt meets MINT-Production ist es bereits die vierte Durchführung in unserem Haus“, teilt Jörg Pohlmann, Ausbildungsleiter bei Plantag Coatings mit. „Wir hatten eine sehr engagierte und interessierte Gruppe von der Sekundarschule Lage. Wir hoffen, dass wir aus dieser Gruppe Bewerbungen für ein Praktikum oder sogar für eine Ausbildung zum Lacklaborant erhalten“, fügt er hinzu.

In der Unterführung wurden die letzten drei Tage des Projekts gesprüht. Unter sehr widrigen Wetterbedingungen zeigten sich die Jugendlichen sehr engagiert ihre eigenen Ideen an die Wand zu bringen. Unter der Anleitung der Profis von Rapschool NRW gelang dies auch in der vorgegebenen Zeit, trotz vieler notwendiger Aufwärmpausen in den Schulräumen. „Die Wände in der Unterführung hatte ich als Lagenser schon lange im Auge. Als wir die Freigabe von der Stadt Lage erhalten haben, war das Projekt zusammen mit dem zdi-Zentrum und der Sekundarschule schnell aufgesetzt. Wir möchten die Unterführung auf die Dauer als eine Art StreetArt Gallery nutzen und damit auch wildes Sprühen weitestgehend verhindern“, sagt Daniel Schneider, Leiter der Rapschool NRW.

Dass seine Schützlinge so engagiert mitgearbeitet haben, freut auch Armin Zeller, Schulleiter der Sekundarschule Lage. „Es ist immer wieder toll zusehen, mit welcher Begeisterung unsere Schülerinnen und Schüler in solchen Projekten bei der Arbeit. Daher sind diese Projekte, auch mal außerhalb des regulären Unterrichts sehr wertvoll für viele unserer Jugendlichen“, so Zeller. Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT fügt hinzu: „Wir sind sehr zufrieden mit diesem Projekt. Wieder einmal ist es gelungen junge Menschen mit MINT-Berufen in Berührung zu bringen und dabei noch ein tolles Projekt für Lage abzuschließen. Obwohl, so ganz abgeschlossen ist es noch nicht. Es gibt ja noch weitere Wände in der Unterführung, die dringend gestaltet werden müssen“, schmunzelt er. „Das können dann neue MINT-Projekte für das neue Schuljahr werden. Gerne nehmen wir dazu auch neue Unternehmen in das Projekt auf. Das können auch Lackierereien und Malerbetriebe sein.“

Die Kurse werden mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.

Textquelle: Lippe Bildung eG
Fotoquelle: Lippe Bildung eG / Freuen sich zusammen mit den engagierten Jugendlichen der Sekundarschule Lage über ein gelungenes Projekt, von links: Dennis Peters (Lehrer Sekundarschule Lage), vierter von links: Daniel Schneider (Rapschool NRW), von rechts: Jörg Pohlmann (Plantag Coatings), Armin Zeller (Schulleitung Sekundarschule Lage), Thomas Mahlmann (zdi-Zentrum Lippe.MINT)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner