Die 1. Herrenmannschaft der SG Sandhasen – Augustdorf – Hövelhof gelingt ein deutlicher 28:41 (11:20) Sieg in Hillentrup. Alle Feldspieler konnten sich bei diesem Sieg in die Torschützenliste eintragen. Mit drei Siegen in Serie gelingt den Sandhasen der Sprung auf den fünften Tabellenplatz. „Wir haben trotz des kleinen Kaders ein hohes Tempo gespielt“, freut sich Trainer Marius Bolte.

„Am Sonntag sind wir mit acht Feldspielern und einem Torwart nach Hillentrup gereist“, so Bolte. Auf der anderen Seite stand ein voller Kader mit alten Bekannten: Christian Beine und Lennart Pieper. „Für uns stand aufgrund der Situation fest, dass der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen soll.“

Einzig beim 2:1 in der dritten Spielminute gelang den Gastgebern aus Hillentrup die Führung. Mit frei Treffern in Folge setzen sich die Sandhasen auf 2:4 ab. Anschließend konnten die Sandhasen den Vorsprung immer weiter ausbauen. Kurz vor Schluss gelang Mittelmann Felix Füchtmann der Treffer zum 11:20. „Unser Ziel war es, einfach unser Spiel zu spielen. Und das hat wie in den letzten Spielen auch funktioniert“, so Bolte.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Sandhasen konnten immer wieder über Tempospiel zu einfachen Toren kommen. „Die zweite Halbzeit haben wir abgeklärt runtergespielt“, erklärt der Sandhasen-Coach. Hierbei freut ihn insbesondere die Mannschaftsleistung: „Wir spielen die letzten Spiele endlich wieder den Handball, der uns auch in der letzten Saison stark gemacht hat. Das freut mich wirklich für die Jungs.“

Textquelle: SG Sandhasen – Augustdorf – Hövelhof
Fotoquelle: SG Sandhasen – Augustdorf – Hövelhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner