Am Dienstag, den 31. Januar 2023 lädt die Panzerbrigade 21 „Lipperland“ gemeinsam mit dem Bürgermeister Thomas Katzer der Gemeinde Augustdorf zu einer Informationsveranstaltung zur Zukunft der Brigade in das Bürgerzentrum, Pivitsheider Straße 16, 32832 Augustdorf, ein.

Ab 18 Uhr informieren im Saal Wanzleben Oberstleutnant i.G. (im Generalstabsdienst) Sean Papendorf, Leiter der Planungsabteilung im Brigadestab sowie Hauptmann Martin Waltemathe, Pressesprecher der „Lipperland-Brigade“, interessierte Ratsmitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger der Sennerandgemeinde über die bevorstehenden strukturellen Veränderungen und den neuen Auftrag der Panzerbrigade 21.

Aus organisatorischen Gründen werden alle Teilnehmenden um telefonische Voranmeldung im Büro des Bürgermeisters unter 05237 – 971042 oder per E-Mail an b.grote@augustdorf.de bis Freitag, den 27. Januar 2023 , gebeten. Für die Veranstaltung im Bürgerzentrum sind ca. 60 Minuten vorgesehen.

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine rückt den Kernauftrag der Bundeswehr, die Landes- und Bündnisverteidigung, wieder in den Mittelpunkt. Der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais, hat dazu bereits im Oktober des vergangenen Jahres zahlreiche strukturelle Anpassung im Heer angewiesen, die die Einsatzbereitschaft nachhaltig erhöhen sollen. Damit der Kernauftrag, die Landes- und Bündnisverteidigung, erfüllt werden kann, ist eine schrittweise Anpassung der Einsatzkräfte des Heeres notwendig, getreu dem Motto „Train and organize as you fight!“. Konkret bedeutet dies, dass Kampftruppenverbände neu zugeordnet werden, um bereits in der Grundstruktur zukünftige Einsatzstrukturen abzubilden.

Die schweren Kampftruppenbataillone werden in der Panzerlehrbrigade 9 (Munster), der Panzerbrigade 12 (Cham) und der Panzergrenadierbrigade 37 (Sachsen) konzentriert.
Die Jägerbataillone der 1. Panzerdivision (Oldenburg) werden in der vom Standort Augustdorf geführten Panzerbrigade 21 zusammengeführt und bilden somit den Einstieg in die neue Kräftekategorie mit einer Brigade „Mittlere Kräfte“.

Damit verändert sich die Grundstruktur sowie der Auftrag der Panzerbrigade 21 grundlegend.

Textquelle: Bundeswehr
Fotoquelle: Bundeswehr / Ralph Zwilling / Neuer Auftrag für die „Lipperland-Brigade“: Aus drei Jägerbataillonen soll in wenigen Jahren eine Brigade der neuen Kräftekategorie „Mittlere Kräfte“ entstehen. Das Archivbild zeigt Infanteristen aus Deutschland und Österreich bei einer gemeinsamen Übung im Oktober 2022 in der Letzlinger Heide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner