Fest steht: Die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen soll in NRW auch im Herbst und Winter bestehen bleiben. Die Landesregierung strebe dabei eine Regelung analog zum neuen Infektionsschutzgesetzes des Bundes an. Dieses sieht eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in Flugzeugen sowie im Fernverkehr der Deutschen Bahn – also etwa im ICE – vor. Der ÖPNV – also Busse und (Regional-)Bahnen, ist derweil Sache der Länder.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte im WDR bereits an, dass es vollkommen klar sei, dass im Nahverkehr in NRW die identischen Regeln wie im Fernverkehr gelten würden. Sprich: FFP2-Maskenpflicht. Dies würde eine Verschärfung bedeuten. Denn aktuell reicht es in NRW aus, in Bussen und Bahnen eine medizinische bzw. OP-Maske zu tragen.

Karl-Josef Laumann zufolge müsse es in puncto Corona klare und verständliche Regeln geben, die für die Menschen in NRW und Deutschland auch nachvollziehbar seien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner