Der Sommer und die anhaltende Hitze laden dazu ein, ein Lagerfeuer oder Grillfeuer zu entfachen – gleichzeitig kann das bei der anhaltenden Trockenheit schnell gefährlich werden. Deshalb melden die Naturschutzbeauftragten des Kreises Lippe offene Feuerstellen, auch in Naturschutzgebieten. Die Gefahr, durch das offene Feuer einen Flächenbrand zu verursachen, ist in diesen Zeiten enorm. Denn durch anhaltende Hitze sind Böden und Pflanzen sehr trocken, ein Feuer verbreitet sich schnell und stellt eine Gefahr für Tiere und auch Menschen dar. „Da kann jeder Funke gefährlich werden. Wir appellieren an die Bevölkerung, Feuer im Freien – nicht nur in diesen Zeiten – sein zu lassen“, erklärt Daniel Telaar, Fachgebietsleiter der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Lippe.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner