Das südliche Gemeindegebiet von Augustdorf, wie die Haustenbecker Straße, Triftenstraße, Heidestraße, Feldstraße und weitere, verfügt seit Jahren über eine unzureichende Netzabdeckung. An vielen Stellen ist der Handyempfang sehr schlecht bis gar nicht vorhanden.
Mit einer neuen Funkübertragungsstelle auf dem ehemaligen Turmtrafo-Gebäude an der Heidestraße soll dies nun der Vergangenheit angehören. Die Gemeinde Augustdorf hat das ehemalige Turmtrafo-Gebäude von der Stadtwerke Lippe-Weser GmbH & Co. KG übernommen und an die DFMG Deutsche Funkturm GmbH für zunächst 15 Jahre verpachtet.
Die Deutsche Funkturm wird im Auftrag der Telekom auf dem Gebäude einen ca. 8,0 m hohen Antennenträger installieren, welcher eine Netzabdeckung im Umkreis von ca. 1,0 km sicherstellen soll. Die Antennenanlagen werden zukünftig den 4G Highspeed-Mobilfunkstandard bereitstellen. Eine Freischaltung des 5G-Standards ist technisch möglich, wird aber nur auf Nachfrage zur Verfügung gestellt.
Aufgrund der weitrechenden Abdeckung kann eine Netzverfügbarkeit bis zur südlich gelegenen Panzerringstraße erreicht werden. Nach Aussage der Deutschen Funkturm soll der Funkstandort noch im Jahr 2022 errichtet werden. Einen genauen Ausführungstermin gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner