In den Nachtstunden vom 13. auf den 14. Juli nehmen Polizeibeamte einen 21 Jahre alten Mann unter dem Verdacht des Autoaufbruchs fest. Zuvor war ein Mann nach dem Heimweg noch einen Moment im seinem unbeleuchteten Auto sitzengeblieben.
Dabei konnte der Autofahrer den Tatverdächtigen beobachten, wie dieser sich seinem Wagen näherte. Der Mann spricht den Unbekannten an, der daraufhin zu Fuß die Flucht ergreift. Ohne Zögern nimmt er die Verfolgung auf und kann den Flüchtigen ergreifen und solange festhalten, bis die Polizei eintrifft. Anschließend gab der Verdächtige bei seiner Vernehmung zu, aus zwei abgestellten Fahrzeugen Gegenstände entwendet zu haben.
Was sich nach einer spannenden Krimi-Episode anhört, wurde für Artur Getting aus Bad Oeynhausen in dieser Juli-Nacht Realität. Dem Zeitsoldaten, der in der Augustdorfer Rommel-Kaserne stationiert ist, fiel das auffällige Verhalten des Tatverdächtigen auf.
Als Anerkennung für sein beherztes Eingreifen erteilte der Bataillonskommandeur des Panzergrenadierbataillons 212, Oberstleutnant Matthias Greune, dem Oberstabsgefreiten eine förmliche Anerkennung und Sonderurlaub. Doch nicht nur bei seinen Vorgesetzten und Kameraden fand die entschlossene Reaktion des Soldaten besondere Wertschätzung.
Polizeidirektor Mathias Schmidt von Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke dankte dem Bundeswehrsoldaten ebenfalls. „Sie haben in einer unklaren Situation nicht weggesehen, sondern entschlossen und verantwortungsbewusst gehandelt“, so der Abteilungsleiter in seinem Dankschreiben an Getting. Dem „tatkräftigen und couragierten Einsatz“ sei es zu verdanken, dass ein „Straftäter auf frischer Tat gefasst werden konnte“. Die Geschädigten erhielten noch in der Tatnacht ihr Eigentum zurück.
Bataillonskommandeur Matthias Greune lobte das Verhalten des Oberstabsgefreiten ausdrücklich. „Von uns Soldaten wird in solchen Situationen beherztes Eingreifen erwartet. Das hat der Kamerad sehr gut gemacht“, so der Oberstleutnant, der Vorgesetzter von 1000 Augustdorfer Panzergrenadieren ist. Den Sonderurlaub hat sich Artur Getting in jedem Fall verdient. Der Panzergrenadier wird auch zukünftig die Augen offenhalten, bei Tag und Nacht. (mw)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner