Durch verbesserten Bruterfolg konnten die heimischen Blaumeisen die krankheitsbedingten Verluste des Vorjahres weitgehend wieder ausgleichen. Darauf deuten die bisherigen Resultate der noch bis Sonntag laufenden Stunde der Gartenvögel hin.
Die Million ist voll. Am Samstagabend steht die Stunde der Gartenvögel bei 1,05 Millionen Vögeln aus 30.000 Beobachtungsorten. Pro Garten sind das weiterhin vier Vögel mehr als im Vorjahr. Im langjährigen Vergleich reicht das nicht für einen Spitzenplatz, nach den schwachen letzten Jahren jedoch immerhin für soliden Durchschnitt.
Es gibt aber Ausreißer nach unten mit im Vergleich zu 2020 stagnierenden oder rückläufigen Werten. Dazu gehören auch die Rotschwänzchen, wobei sich die Bestände beider Arten, also Haus- und Gartenrotschwanz, über die Jahre immer mehr angenähert haben. Der eigentlich viel häufigere Hausrotschwanz nimmt seit Beginn der Aktion kontinuierlich ab. Der seltenere Gartenrotschwanz hat von 2005 bis 2014 deutlich zugenommen und hält sich seitdem immerhin stabil. Im Ergebnis werden Gartenrotschwänze inzwischen kaum seltener gemeldet als Hausrotschwänze.
Woran kann das liegen? Beide Arten sind ausgesprochene Insektenfresser. Der ökologische Unterschied besteht vor allem darin, dass der Hausrotschwanz ein Gebäudebrüter ist, während der Gartenrotschwanz auch andere Brutplätze annimmt. Außerdem liebt der Hausrotschwanz steinige und kahle Flächen, der Gartenrotschwanz eher offene Baumbestände. Möglicherweise profitiert der Gartenrotschwanz daher vom steigenden Grünvolumen der Siedlungen, der Hausrotschwanz dagegen nicht.
Nach den Daten des vom Dachverband Deutscher Avifaunisten koordinierten „Monitoring häufiger Brutvogelarten“ nahm der Hausrotschwanz nach 1980 leicht ab, seit 2004 ist er stabil. Der Gartenrotschwanz dagegen nimmt sowohl seit 2004 als auch im längerfristigen Vergleich seit 1980 spürbar zu. Das passt also gut zu den Ergebnissen der Stunde der Gartenvögel.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner