Einige Augustdorfer zeigten sich am gestrigen Mittwoch irritiert. Denn die Mülltonnen für Prezero müssen ab sofort in den meisten Straßen mit der Deckelöffnung zur Fahrbahn gestellt werden.
Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN sprachen mit Boris Ziegler, dem Kommunikationschef von Prezero: „Zukünftig erfolgt die Sammlung mit einem Seitenlader: Ein Greifarm, der vom Fahrer automatisch gesteuert wird, nimmt die Mülltonnen selbständig auf, leert sie und setzt sie wieder ab. Die Arbeitsbedingungen für die Fahrer und Müllwerker verbessern sich mit der neuen Technik erheblich“, erklärte dieser.
Aus diesem Grund sei auch die Mithilfe der Anwohner wichtig. Prezero Mitarbeiter hätten die Gefäße so aufgestellt, wie der Seitenlader die Behälter aufnimmt und wieder absetzt. „Bitte stellen Sie Behälter für Hausmüll, Bioabfall und Papier in Zukunft zu jeder Abfuhr entsprechend an den Straßenrand“, so Ziegler.
Der Aufkleber auf dem Deckel der Tonne zeige die richtige Position. In einigen Fällen bedeute dies, dass die Gefäße jetzt auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgestellt werden müssten, da nicht alle Straßen von beiden Richtungen befahren werden können und der Greifarm sich nur auf der rechten Fahrzeugseite befindet. „Bitte haben Sie dafür Verständnis“, erklärt Ziegler.
Wichtig sei, dass die Tonne nicht seitlich oder mit den Griffen zur Fahrbahn steht, da der Greifarm die Tonne sonst nicht erfassen könne. Ebenfalls sollte der Behälter höchstens einen Meter von der Bordsteinkante entfernt aufgestellt werden. Natürlich dürfen sich zwischen
Straße und Gefäß keine Hindernisse wie zum Beispiel Bäume oder Autos befinden. „Wir bedanken uns bei den Augustdorfern für die Kooperation und Hilfe“, erklärt Boris Ziegler.
Die gelbe Tonne, die von der Firma remondis abgeholt wird, muss weiterhin mit dem Griff zur Straße abgestellt werden.
 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner